SUBKULT - KONZERT: PAM PAM IDA

pampamida quer

 

Pam Pam Ida legen nach – und kommen nach Krumbach

Ein Geheimtipp sind Pam Pam Ida schon länger nicht mehr – eher Bayerns derzeit angesagteste Pop-Hoffnung. Nachdem sie mit ihrem Erstling „Optimist“ bereits erfolgreich ihre Heimat erobert haben, kommen die sechs sympathischen Multiinstrumentalisten rund um den Sänger und Komponisten Andreas Eckert jetzt auch nach Krumbach. Im Gepäck: das neue Album „Sauber“, jede menge Instrumente und dazu eingehende Texte zwischen Ironie und Ernst, Kunst und Komik.

PamPamIda – Die gwohnte Gäng

Sonntag, 29. März 2020, Stadtsaal Krumbach

Einlass: 19.00 Uhr, Beginn: 20.00 Uhr

Tickets Online: EVENTBRITE

Kartenvorverkauf:
Bergauf-Media, Krumbach
Bücher Thurn, Krumbach
Buchhandlung Pfob, Burgau

 

TubAkkord

Zur Finissage der KULT-Kunstausstellung am 10. April 2016 im Mittelschwäbischen Heimatmuseum.

ab 14 Uhr, bei schönem Wetter im Apfelgarten des Museums

Eintritt frei!

tubakkord 600 Foto © Frank Bloedhorn

Eine Tuba und ein Akkordeon geben ein Konzert!? Wumta-Instrument trifft Quetschkommode!? Staunende Skepsis und skeptisches Staunen erleben Fabian Heichele und Konstantin Ischenko immer wieder. Das ist für die beiden Profimusiker unablässlicher Ansporn, die Zuhörer mit ihrer Musik so zu begeistern, dass am Ende nur das Staunen bleibt. Das Programm reicht von alpenländischen Landlerimprovisationen über Tangos von Piazolla bis hin zu Moderne und Avantgarde von Anthony Plog. Heichele und Ischenko mischen Tonfolgen und Rhythmen zu Melodiefantasien und Hörerleben seltener Art.

>> www.tubakkord.de

Sarah Lesch - Chansonedde

VORSCHAU: SUBKULT und KULT präsentieren: Sarah Lesch.
Die Tübinger Liedermacherin und "chansonedde" gastiert am 4. Juli um 21 Uhr im Wiedemannskeller in Krumbach.
Eine Veranstaltung der Reihe "Stubenmusik". Sarah Lesch stellt ihr neues Album vor: Von Musen und Matrosen.
Der Eintritt ist übrigens FREI. (Der KULT hat Sarahs Auftritt im Rahmen des Crowdfundings fürs neue Album finanziert)

sarahlesch 2 1024x681

 

KOFELGSCHROA

kofelgschroa Kofelgschroa © JONAS KRAUS

Kofelgschroa. Maxi, Martin, Michael, Matthias.
Vier Originale, das ist sicher. Aber wovon?

Ihre Musik so simpel wie tiefgründig, die Texte auf das Wesentliche reduziert. Und doch alles echt, nicht gelogen, keine leeren Versprechungen. Die FAZ schreibt: Von ihnen lässt sich viel über Vereinfachung lernen, über Schönheit sowieso. In einem ihrer besten Songs wiederholen sie zu von Tenorhorn und Akkordeon gespielten, wogenden Sehnsuchtsmelodien mantraartig vier Zeilen: „Die Wäsche trocknet an der Sonne / die Wäsche trocknet auch am Wind / Die Wäsche trocknet auch am Licht / wie schön ist das eigentlich?“

Stimmt - wie schön ist das eigentlich? Wer sich den Klängen der vier Alpenhippies aus Oberammergau hingibt, wird sehr schnell feststellen, welche Welten hier aufeinander prallen. Die Texte mal gesprochen, mal gerufen, geflüstert, geschrien. Die Musik in teilweise langen Schleifen, die auf eine gemütliche Reise durch das Alpenland einladen. Dann doch wieder voller Energie, wie ein unaufhaltsamer Wildbach, der sich seinen ganz eigenen Weg sucht.

Nach ihrem Kinofilm „Frei.Sein.Wollen“ hat das morbid-muntere bajuwarische Quartett nun bereits das zweite Album im Gepäck. Ein bißchen Stolz sind wir schon, dass die Jungs im Dezember den Weg nach Krumbach finden werden. Wie schön ist das eigentlich?

Termin: Samstag 12.12.2015 Veranstaltungsort: Stadtsaal Krumbach

 

Derya Yildirim, Florian Bronk

Derya Yildirim (voc, oud, zas) und Florian Bronk (perc) im Krumbacher Heimatmuseum, 9. November 2014

Veranstalter: SubKult.

Fotos: SubKult

Jazz im Park

kult jazz im park 14-web-1

Das Konzert ist abgesagt - die Wetteraussichten lassen für Sonntag nichts Gutes erwarten, und wir wollen die Musiker und ihre Fans nicht im Regen stehen lassen.

 

jürgen volz, schlagzeug
selma budanaz-saxon, gesang
günter freymiller, gitarre
wolfgang weber, trompete
andreas scharf, bass

Sonntag, 3. August ab 11 Uhr


>> Karte mit allen Informationen


jip 2013 max

 

Alexandra Jörg  (vocal)
Marcel Strähle (keyb)
Guiseppe Puzzo (bass)
Thomas Däubler (drums)

 

>> Karte mit allen Informationen

Jazz-Matinee mit der Jeke Swing Band

Im Rahmen der Jahres-Kunstausstellung 2006

Die Lange Nacht der Gitarren

Im Mittelschwäbischen Heimatmuseum Krumbach
Freitag, 30. Mai 2008

Florian Hierdeis, Jazz
Stefan Barcsay, Klassik
Mara und David, Songwriter-Duo

 

  • gitarrenplakat

Stefan Barcsay, Gitarrist und Organisator

Mehr Informationen zu den Künstlern im Internet:

www.florianhierdeis.com

www.stefan-barcsay.de

www.maradavid.de

Presse: Saitenklänge eines Sommerabends (PDF)

Jazz-Matinee 2011

 

Jazz-Matinee

Norbert Eisner’s „Time Out“
Plays The Music Of Dave Brubeck
Im Rahmen der Jahres-Kunstausstellung 2008
15. Juni 2008 ab 11 h

 

Der Saxofonist Norbert Eisner widmet sich mit seinem neuen Quartett ganz der Musik von Dave Brubeck. Zum Repertoire gehört natürlich der Hit „Take Five“, aber auch andere Kompositionen in ungeraden Taktarten wie „Unsquare Dance“ im 7/8 Takt, „Blue Rondo A La Turk“ im 9/8 Takt, „Far More Blues“ im 5/4 Takt oder „Three To Get Ready“, das zwischen 3/4 und 4/4 Takt pendelt. Obwohl diese Stücke jedem Jazz-Fan ein Begriff sind und zur Basisausstattung einer CD-Sammlung gehören, wagt sich doch live kaum eine Band heran.

Die vier Musiker von „Time Out“ nahmen sich die Klassiker her, um sie in neuen Arrangements wieder zum Swingen zu bringen.

Norbert Eisner – Baritonsaxofon, Altflöte
Michael Flügel – Piano
Gunther Rißmann – Kontrabass
Joachim Leyh – Schlagzeug