Jazz-Matinee

Norbert Eisner’s „Time Out“
Plays The Music Of Dave Brubeck
Im Rahmen der Jahres-Kunstausstellung 2008
15. Juni 2008 ab 11 h

 

Der Saxofonist Norbert Eisner widmet sich mit seinem neuen Quartett ganz der Musik von Dave Brubeck. Zum Repertoire gehört natürlich der Hit „Take Five“, aber auch andere Kompositionen in ungeraden Taktarten wie „Unsquare Dance“ im 7/8 Takt, „Blue Rondo A La Turk“ im 9/8 Takt, „Far More Blues“ im 5/4 Takt oder „Three To Get Ready“, das zwischen 3/4 und 4/4 Takt pendelt. Obwohl diese Stücke jedem Jazz-Fan ein Begriff sind und zur Basisausstattung einer CD-Sammlung gehören, wagt sich doch live kaum eine Band heran.

Die vier Musiker von „Time Out“ nahmen sich die Klassiker her, um sie in neuen Arrangements wieder zum Swingen zu bringen.

Norbert Eisner – Baritonsaxofon, Altflöte
Michael Flügel – Piano
Gunther Rißmann – Kontrabass
Joachim Leyh – Schlagzeug

 


Bilder von der Jazzmatinee :

  • jazzmatinee01
  • jazzmatinee02
  • jazzmatinee03
  • jazzmatinee04
  • jazzmatinee05
  • jazzmatinee06
  • jazzmatinee07
  • jazzmatinee08
  • jazzmatinee09
  • jazzmatinee10
  • jazzmatinee11
  • jazzmatinee12
  • jazzmatinee13
  • jazzmatinee14
  • jazzmatinee15
  • jazzmatinee16
  • jazzmatinee17
  • jazzmatinee18
  • jazzmatinee19
  • jazzmatinee20
  • jazzmatinee21
  • jazzmatinee22
  • jazzmatinee23
  • jazzmatinee24
Go To Top